Zander im Ganzen gebraten – (Süllő egészben sütve)

Zander im Ganzen gebraten  -  (Süllő egészben sütve)
Zutaten (für 4 Personen):
4 junge Zander (je etwa 400 g), Salz, 1 Kartoffel, 120 g Mehl, 1 gehäufter Teelöffel Delikatesspaprika, 1 gehäufter Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 Zitrone
zum Backen:
reichlich Öl
zum Garnieren:
8 Sauerkirschen

Zander schuppen, Bauchseite aufschlitzen, Innereien herausnehmen, Kiemen und Augen beseitigen, Flossen mit Schere etwas kürzen. Fische in kalten Wechselbädern waschen, abtrocknen, alle 2-3 cm nicht zu tief einschneiden, innen und außen gut salzen, 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Mäuler vorsichtig breit öffnen und ein Kartoffelstück hineinschieben. Schwanz und Kopf in Richtung Rücken biegen, so wird er sichelförmig. Damit er so bleibt, kann man auch den Hals mit einem großen Streichholz durchstechen und den Schwanz daran befestigen, festbinden, damit die Biegung bleibt. Mehl mit Paprika und Pfeffer vermischen, die Fische panieren. Öl in genügend große Bratpfanne geben, damit auch der Fisch gewendet werden kann. Öl bei mittlerem Feuer erhitzen, Fisch vorsichtig beidseitig je 5-8 Minuten ohne Deckel braten, vorsichtig herausheben, auf saugfähigem Papier Öl abtropfen. Beim Servieren anstatt Kartoffel ein Zitronenstück ins Maul, Sauerkirschen in die Augenhöhlen schieben, Fisch mit dem Bauch auf den Teller setzen, mit Petersilienkartoffeln umgeben. Tatarensoße dazu reichen.

Guter Tipp
–Diese spektakuläre Speise schneidet man erst bei Tisch auf.

Zubereitungszeit: 40 Minuten + Ruhezeit
Pro Portion: 1306 kJ/311 kcal