Fischsuppe – (Halászlé)

Fischsuppe  -  (Halászlé)
Zutaten (für 6-8 Personen):
2 Karpfen (je 1 kg), 1 gehäufter Esslöffel Delikatesspaprika, 1 Teelöffel Kirschenpaprikakrem, 1 gehäufter Esslöffel Salz, 1 Kartoffeln, 6-7 mittlere Zwiebeln

Fisch säubern, filetieren, enthäuten, ca. 1,5 cm Würfel schneiden, mit Paprikapulver, Paprikakrem und 1 Teelöffel Salz gründlich einreiben. Enthielten die Fische Milch und Rogen ebenso würzen und mit den Fischwürfeln zusammen zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Gemüse putzen, Kartoffeln würfeln, Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden. In 2,5 l Wasser mit Fischknochen, Fischköpfen (bittere Zähne hinter den Kiemen entfernen!), eventuell 1 Tomate, 1 Paprika und 1 Esslöffel Salz aufkochen. Zugedeckt (Spalt offen lassen) 1,5-2 Stunden kochen. Danach durchseihen, Kartoffel und Zwiebel in die Brühe passieren. Wenn etwas abgekühlt Fischfleisch von den Fischknochen und von den Köpfen abnehmen und gleichfalls passieren. Die entstandene sämige Fischsuppe aufkochen. Fischwürfel und Innereien darin 5-6 Minuten kochen. Auf Wunsch nachsalzen und mit gemahlenem Kirschpaprika „feurig” machen.

Gute Tipps
– Fischsuppe wird häufig auch im Kessel gekocht. Dazu aus den Fischköpfen und -schwänzen einen Sud kochen, dann durchseihen oder passieren. Fischkörper in Stücke schneiden, diese hufeisenförmigen Stücke im Sud kochen.
– Die bekannte Fischsuppe nach
Baja-Art wird mit sogenannten Streichholznudeln gekocht. Es handelt sich dabei um einen gekneteten Eierteig,
der auf Streichholzgröße geschnitten wird.
– Viele meinen, dass Fischsuppe aus verschiedenen Fischen gekocht werden muss. Wertvolleres Fisch-
fleisch wie den Karpfen beizen und beiseite legen. Die kleinen Fische wie der Zwergwels werden nach dem Säubern im Ganzen in der Suppe gekocht, dann passiert.
– Fischsuppe ist sehr arbeitsintensiv. Es lohnt sich vom Sud eine größere Menge zu kochen und den Rest
tiefzukühlen.

Zubereitungszeit: etwa 3 Stunden
Pro Portion: 720 kJ/173 kcal